Fliegerbombe

Schon wieder: Bombe auf Pioneer-Gelände in Hanau gefunden

  • Michael Bellack
    vonMichael Bellack
    schließen
  • Jan Max Gepperth
    Jan Max Gepperth
    schließen

Auf dem Pioneer-Gelände in Hanau (Main-Kinzig-Kreis) ist erneut eine Bombe gefunden worden. Es handelt sich um eine 50-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

  • Auf dem Pioneer-Gelände in Hanau (Main-Kinzig-Kreis) ist eine Bombe gefunden worden
  • Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde bei Bauarbeiten gefunden
  • Auf dem Gelände entsteht derzeit ein Wohngebiet

Mittwoch, 1. Juli, 09.05 Uhr:

Auf dem Pioneer-Gelände in Hanau wurde bei Sondierungsarbeiten zur Baufeldvorbereitung am Dienstag (30. Juni) eine weitere 50-Kilogramm-Weltkriegsbombe gefunden. Der Kampfmittelräumdienst hat das Gelände laut Mitteilung der Stadt gesichert und die Bombe entschärft.

Der Sicherheitsbereich wurde mit einem Radius von 300 Metern um die Bombenfundstelle festgelegt. Durch die Lage im hinteren Bereich des künftigen Wohngebiets musste lediglich eine Kleingartensiedlung evakuiert werden. Der Straßen- und Bahnverkehr war davon nicht betroffen.

Mittwoch, 24. Juni, 16.18 Uhr:

Die Bombe wurde erfolgreich entschärft. Das teilt die Feuerwehr Hanau bei Twitter mit: 

Mittwoch, 24. Juni, 15.48 Uhr:

Die Entschärfung der Weltkriegsbombe hat laut Feuerwehr Hanau gegen 15.45 Uhr begonnen.

Mittwoch, 24. Juni, 15.33 Uhr:

Laut Feuerwehr Hanau ist die Evakuierung so gut wie abgeschlossen. Ein Hubschrauber der Polizei kontrolliert derzeit noch einmal den Sperrbereich auf dem und um das Pioneer-Gelände in Hanau. Die Entschärfung des Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg soll in Kürze beginnen.

Bombenfund auf Pioneer-Gelände in Hanau: 500 Menschen von Evakuierung betroffen

Mittwoch, 24. Juni, 14.27 Uhr: 

Die Feuerwehr Hanau hat weitere Details zur Evakuierung bekannt gegeben. Betroffen sind nach Angaben eines Sprechers Teile der Forsthausstraße, der August-Bebel-Straße  und der Bogenstraße unweit des Pioneer-Geländes in Hanau. Von der Evakuierung sind laut Stadt Hanau etwa 500 Menschen betroffen.

Von der Evakuierung Betroffene können sich beim Bürgertelefon der Stadt Hanau unter 06181/6764117 informieren. Die Lindenauhalle steht als Notunterkunft zur Verfügung, teilte die Stadt mit.

Mittwoch, 24. Juni, 14.14 Uhr:

Die Bombenentschärfung auf demPioneer-Gelände in Hanau hat starke Auswirkungen auf Bahn- und Straßenverkehr. Die Bahnstrecke Frankfurt-Fulda wird ebenso gesperrt wie der Bahnhof Wolfgang. 

Außerdem werden die B43a und die Aschaffenburger Straße in Hanau in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Das teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit.

Die Polizei hat die Zufahrt zum Pioneer-Gelände in Hanau abgesperrt.

Mittwoch, 24. Juni, 13.54 Uhr:

Bei der auf dem Pioneer-Gelände in Hanau gefundenen Bombe handelt es sich laut Sprecher derFeuerwehr um eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie wurde bei Bauarbeiten entdeckt.

 

Hanau: Bombe wird auf Pioneer-Gelände entschärft

Mittwoch, 24. Juni, 13.37 Uhr:

Entgegen der ersten Information wird die Bombe doch vor Ort entschärft, stellte ein Sprecher der Feuerwehr klar. Der Kampfmittelräumdienst ist vor Ort und wird die Bombe im Laufe des Nachmittags entschärfen.

Für die Zeit der Entschärfung müssen auch Straßen evakuiert werden. Welche Straßen genau betroffen sind, werde derzeit festgelegt.

Bombenfund in Hanau: Einschränkungen im Bahnverkehr

Mittwoch, 24. Juni, 13.31 Uhr: 

Wie die Feuerwehr Hanau via Twitter mitteilt, hat der Bombenfund Auswirkungen auf den Bahnverkehr in Wolfang. Der Bahnhof Wolfgang wird ab 13.30 Uhr von der Bahn nicht mehr angefahren. Außerdem wird laut Feuerwehr die Strecke Bahnstrecke Fulda - Frankfurt in beide Richtungen gesperrt.


Mittwoch, 24. Juni, 11.57 Uh r:

Diese Information wurde von der Feuerwehr Hanau dementiert

Wie ein Polizist vor Ort erklärte, wird die Bombe nicht am Fundort entschärft. Stattdessen wird der Kampfmittelräumdienst die Bombe abholen und anschließend entschärfen. 

Es handelt sich laut Polizei um einen Routinevorgang. Zurzeit sei nur das Pioneer-Gelände evakuiert. Von weiteren Evakuierungen ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht auszugehen. 

Erstmeldung: Wie ein Pressesprecher der Polizei mitteilte, handelt es sich um eine 50-Kilogramm-Bombe auf dem Gelände der ehemaligen Pioneer-Kasernen in Hanau. Der Evakuierungsradius soll rund 500 Meter betragen. Betroffen wären im Fall einer Evakuierung die B43a, die an das Gelände angrenzende Bahnlinie und ein Wohngebiet.

Auf dem Pioneer-Gelände in Hanau werden seit Beginn der Bauarbeiten immer wiederBomben gefunden. Eine 500-Kilogramm-Bombe wurde von Experten des Kampfmittelräumdienstes entschärft.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren