Lastwagen mit Gefahrengut (Symbolbild)
+
Der Lastwagen aus Weißrussland auf der A45 war mit speziellem Gefahrgut beladen. (Symbolbild)

Langenselbold

A45 bei Hanau: Chaos-Fahrt von Gefahrgut-Lkw – Fahrer mit 3,3 Promille

  • vonSarah Winter
    schließen

Ein Lastwagen mit Gefahrgut fährt bei Langenselbold in Schlangenlinien über die Autobahn A45. Erst die Polizei stoppt den erschreckend alkoholisierten Fahrer.

  • Die Polizei hat die Chaos-Fahrt eines Gefahrgut-Lkw auf der A45 gestoppt
  • Bei Langenselbold fuhr der Fahrer in Schlangenlinien über die Autobahn
  • Ein Alkoholtest lieferte ein erschreckendes Ergebnis.

Langenselbold – Die Polizei hat auf der A45 bei Langenselbold einen Gefahrgut-Lkw gestoppt, der in Schlangenlinien über die Autobahn fuhr. Zwischen dem Autobahnkreuz Hanau und dem Langenselbolder Dreieck war der Lastwagen am Freitag (04.09.2020) einem Verkehrsteilnehmer wegen seines Fahrstils aufgefallen. Er alarmierte umgehend die Beamten.

A45 bei Langenselbold: Lastwagen mit Gefahrgut fährt Schlangenlinien

Wie eine Sprecherin der Polizei auf Anfrage mitteilte, handelte es sich bei dem Gefahrgut, das der Lkw geladen hatte, um eine flüssige Chemikalie. Nachdem der Anruf gegen 21 Uhr bei der Autobahnpolizei eingegangen war, eilte eine Streife auf die A45 und lotste den Lastwagen auf die Raststätte Langenbergheim. Bei der Kontrolle des 32 Jahre alten Fahrers stellten die Beamten eine „Alkoholfahne“ sowie gerötete Augen fest. Der darauffolgende Alkoholtest ergab einen Wert von 3,36 Promille.

Die Firma des Lkw-Fahrers sitzt in Weißrussland, was die Kommunikation laut Polizei erschwerte. Einer der Beamten konnte jedoch auf Polnisch, ein anderer auf Russisch zur Verständigung beitragen. Sie verboten dem Mann, mit der Gefahrgut-Ladung weiterzufahren – und damit sich und andere in Gefahr zu bringen.

A45 bei Langenselbold: Polizei setzt Gefahrgut-Transporter vorübergehend fest

Den Sattelzug, auf dem das Gefahrgut transportiert wurde, setzten die Polizeibeamten mit einer Stahlkette auf der Raststätte an der A45 fest. Dann informierten sie die Firma des Mannes über den Vorfall und den Zustand ihres Fahrers. Das Unternehmen musste einen Ersatzfahrer organisieren. Dem offensichtlich betrunkenen Mann wurde vorerst der Führerschein entzogen. (Von Sarah Winter)

A45 nahe Hanau: Immer wieder kommt es dort zu Unfällen

Auch wenn die Chaos-Fahrt des Gefahrgut-Lkws glimpflich ausging: Auf der A45 nahe Hanau kommt es immer wieder zu schweren Unfällen, wie im Juli diesen Jahres. Ein Motorradfahrer wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Auch auf der A45/A66 bei Hanau kam es kürzlich zu einem schweren Verkehrsunfall.  Eine Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema