+
Die Übertragung auf dem Freiheitsplatz hat gerade begonnen. Trotzdem stehendort nur etwa 20 Menschen. Etwas mehr los ist hingegen auf dem Marktplatz.

Live in Hanau vor Ort

Minutenprotokoll zur Trauerfeier im Congress Park Hanau

Wir berichten live vor Ort von der zentralen Trauerfeier im Congress Park Hanau. Es werden prominente Gäste wie Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet. Auch Angehörige der Opfer sprechen.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 19:26+++ 

Die Trauerfeier ist zu Ende. Nach den Angehören verlassen auch die anderen Anwesenden den Saal.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 19:22+++ 

Zum Schluss der Trauerfeier werden die Namen der Getöteten auf eine große Leinwand projiziert. Dazu läuft John Lennons "Imagine", das für diesen Anlass etwas umgeschrieben wurde.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 19:14+++ 

Es beginnt das stille Gedenken. Die teils prominenten Paten aus der Politik legen mit den Angehörigen der Opfer vor einem Windlicht Blumen nieder. Es beginnt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die Bundeskanzlerin betritt mit den Angehörigen von Fatih Saraçoğlu die Bühne.  

Die Kanzlerin hat auf der Trauerfeier nicht gesprochen, weil es das Protokoll nicht vorsieht. Wenn sowohl Bundespräsident als auch Kanzlerin auf einer Veranstaltung sind, spricht nur das Staatsoberhaupt.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 19:04+++ 

Saida Hashemi, Schwester von Said Nesar Hashemi, spricht unter Tränen in Hanau. “Er war dabei, seine Prüfung zum Staatlich geprüften Techniker abzuschließen“, erzählt sie. „In der Tatnacht haben wir mehrere Stunden gewartet, bis wir Gewissheit hatten, was mit unseren Kindern, Brüdern, Schwestern, Eltern passiert ist. In diesem Moment hat ganz Hanau geweint.“ 

Rassisten solle keine Plattform geboten werden, sagt sie. Alle Menschen seien gleich, und hätten es verdient, in einem Land ohne Angst zu leben.


+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 18:50+++

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ergreift das Wort bei der Trauerfeier. "Das Verbrechen geschah nicht zufällig", sagt er. "Der Anschlag galt angeblich Fremden, doch getroffen hat er Menschen."

Er spricht unter anderem von einem Hass, der sich immer weiter ausbreitete. In diesem Klima müsse sich die Hetze nicht mehr verstecken, in diesem Klima könnten Terroristen zur Waffe greifen und morden.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 18:43 +++

Ajla Kurtovic, die Schwesterdes jüngsten Opfers, Hamza Kurtovic, sagt, sie empfinde keinen Hass. Diesem dürfe man keine Plattform geben."Mein Bruder war stets gut gelaunt und hat uns auch in schweren Stunden mit seiner Heiterkeit geholfen. Sorgen Sie, sehr geehrte Politiker, dafür, dass die Umstände dieser Tat restlos aufgeklärt werden und die entsprechenden Lehren gezogen werden, damit sich so eine schreckliche Tat nicht wiederholen kann."

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 18:35 +++

Volker Bouffier spricht von den Konsequenzen, die nach dieser Tat gezogen werden müssen. "Der Schock, der Schmerz, die Trauer, ja auch der Zorn über das was geschehen ist, erfordern von uns Entschlossenheit, Besonnenheit, aber vor allem auch dauerhaftes Handeln."


+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 18:26 +++

Der zweite Redner dieses Abends ist Kemal Kocak, der Besitzer des Kiosks, in dem in der Nacht des Anschlags vier Menschen getötet wurden. Er hat am 19. Februar mehrere Freunde verloren. Er appelliert daran, die Opfer nicht zu vergessen und die Stimme gegen Rassismus zu erhöhen.


+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 18:20 +++

Kaminsky spricht solidarische, tröstende Worte für die Angehörigen: "Wir können ihren Schmerz sicher nur annähernd nachvollziehen, wir können ihr Leid kaum lindern. Wir können nur versuchen, ihnen Trost zu spenden. Und wir wollen ihnen deutlich zeigen, dass sie in dieser kaum erträglichen Situation nicht alleine stehen." Er verliest die Namen der Opfer.


+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 18:17 +++

Claus Kaminsky hält die erste Rede auf der zentralen Trauerfeier im Congress Park Hanau. Die Stimmung im Saal ist emotional geladen. Kaminsky sagt in seiner Rede: "Die Tränen in den Augen des Publikums sind heute ihr Applaus."

Er bedankt sich bei den zahlreichen freiwilligen Helfern, Ehrenamtlichen und Einsatzkräften, die mit ihrer unermüdlichen Hilfe Solidarität gezeigt und Trost gespendet haben.


+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 18:05 +++

Die Trauerfeier wurde von Sängerin Cassandra Steen  mit dem Lied „Gebt mir mein Leben zurück“ eröffnet.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 17:38 +++

So sieht der Saal im Inneren des Congress Parks aus. Anwesend sind das gesamte Magistrat der Stadt, die komplette Kreisspitze, die Opferbeauftragten und das Kabinett des Landes. Der mittlere Block ist komplett für Angehörige und Familien reserviert.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 17:18 +++

Die Übertragung auf dem Freiheitsplatz hat gerade begonnen. Trotzdem stehendort nur etwa 20 Menschen. Etwas mehr los ist hingegen auf dem Marktplatz.


+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 17:17 +++

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist soeben im Congress Park Hanau eingetroffen.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 17:15 +++

Margret Härtel ist im Congress Park Hanau eingetroffen.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 17:07 +++

Bis auf ein paar Fernsehteams ist der Freiheitsplatz aktuell leer. Es hat wieder angefangen leicht zu regnen.

+++ Update +++ Mittwoch, 4. März +++ 17:00 +++

Die Zufahrten zum Freiheitsplatz sind mit schwerem Gefährt verstellt.
Auch alle Zufahrtsstraßen zum Schlossplatz sind von der Polizei abgesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema