Eine Frau meldet der Polizei in Darmstadt Schüsse. Beim Polizeieinsatz wird der Bereich um die Bessunger Straße weiträumig abgesperrt (Symbolbild).
+
Eine Frau meldet der Polizei in Darmstadt Schüsse. Beim Polizeieinsatz wird der Bereich um die Bessunger Straße weiträumig abgesperrt (Symbolbild).

Notruf mit Folgen

Aufregung in Darmstadt: Was steckt hinter dem Polizeieinsatz?

  • Sophia Lother
    vonSophia Lother
    schließen

Eine Frau aus Darmstadt alarmiert die Polizei. Sie meldet, es seien Schüsse gefallen. Die Ermittler reagieren entschlossen

  • Aufregung in Darmstadt: Großer Polizeieinsatz in der Bessunger Straße
  • Per Notruf hat eine Frau Schüsse gemeldet, Einsatzkräfte sperren alles ab
  • Die Polizei Darmstadt dringt in die Wohnung vor – dort dann die Wende in dem Fall

Darmstadt - Große Aufregung in Darmstadt: Am Samstagvormittag (27.06.2020) ist die Polizei zu einem größeren Einsatz in den Südwesten der Stadt ausgerückt. Gegen 10.30 Uhr hatte eine Frau den Notruf gewählt und Schüsse in der Bessunger Straße gemeldet. Die Polizei Darmstadt sperrte den Bereich daraufhin weiträumig ab. Wenig später nahm der aufsehenerregende Fall eine überraschende Wende.

Darmstadt: Schüsse per Notruf gemeldet – Polizei sperrt Straßen

Am Telefon hatte die Frau behauptet, in ihrer Wohnung seien einer oder mehrere Schüsse gefallen, teilte die Polizei Darmstadt später mit. Vor Ort lokalisierten die Einsatzkräfte schnell das betroffene Haus und verschafften sich dort Zutritt. 

Doch in der Wohnung fand die Polizei dann weder einen möglichen Schützen, noch eine Waffe, noch Verletzte. Einzig die 39-jährige Frau, die sie alarmiert hatte, trafen sie an – augenscheinlich unversehrt.

Darmstadt: Schüsse in Wohnung gemeldet – Kein Täter, keine Waffe

Nach Angaben der Polizei Darmstadt stellte sich in der Folge schnell heraus: Die Frau hatte die Schüsse wohl nur erfunden. Auch Zeugen konnten nichts zu den Angaben der Anruferin sagen. Die Polizei prüft jetzt aufgrund des Gesundheitszustandes der Frau eine Einweisung in eine psychiatrische Klinik.

Bereits vor einigen Wochen musste die Polizei Darmstadt ausrücken, weil Schüsse gefallen waren. Damals waren die Folgen jedoch weit dramatischer: In Kranichstein war ein Streit zwischen zwei Familien komplett eskaliert. Vier Männer wurden verletzt - zwei davon durch Schüsse. Weitreichende Ermittlungen lieferten schließlich weitere Hintergründe zur Tat. 

Ebenso erging ein Notruf bei der Polizei in Darmstadt ein, weil Anwohner Schüsse* gehört hatten. Kurz darauf wird eine leblose Frau entdeckt. Ein weiterer Schreckensmoment in Kranichstein. 

Im Herrngarten in Darmstadt jagen unbekannte Personen ein freilebendes Küken und nehmen es mit nach Hause - die Polizei ermittelt.

(slo) *op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema