Grit Schieborowsky (2. v. re.) übergab die Computer an die Bürgermeisterin Monika Böttcher (2. v. li.).
+
Grit Schieborowsky (2. v. re.) übergab die Computer an die Bürgermeisterin Monika Böttcher (2. v. li.).

Spende

Zur Unterstützung vor Ort: Norma Group spendet Computer für Kinder und an die Stadt

Die Norma Germany GmbH, eine Gesellschaft der Norma Group, hat 50 gebrauchte Computer an die Stadt Maintal gespendet. Dies teilte das Unternehmen am Freitag mit. Bei den Geräten handele es sich um Desktop-Computer, Laptops und Workstations. Die Stadt Maintal wird die Geräte an städtisch geförderte Einrichtungen wie Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie für die Jugendarbeit des Arbeitskreises Asyl weitergeben.

Maintal – Bürgermeisterin Monika Böttcher nahm die Geräte auf dem Werksgelände der Norma in Hochstadt von der Geschäftsführerin Grit Schieborowsky entgegen. Die Feuerwehr unterstützte die Spendenübergabe und übernahm den Transport der Geräte.

„Mit dieser Spende wollen wir Kinder und Jugendliche vor Ort unterstützen“, wird Schieborowsky zitiert. „Ich freue mich, dass wir Schülerinnen und Schülern helfen können, in Zeiten von Fernunterricht und eingeschränkten Freizeitangeboten zu lernen und sich auszutauschen. Gleichzeitig erhöhen wir damit die Nutzugsdauer der Geräte und leisten so einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit“, sagte die Geschäftsführerin.

Bei der Übergabe der Geräte betonte Böttcher die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für die Computer. „Manchen Maintaler Familien fehlt zu Hause das notwendige technische Equipment für den coronabedingten Fernunterricht“, so Böttcher. „Die Geräte werden wir daher zur Lernunterstützung von Kindern und Jugendlichen im Homeschooling nutzen. Wir sind sehr dankbar für diese Spende, die genau zum richtigen Zeitpunkt kommt.“  jmg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema