Eintracht Frankfurt schlägt den FC Augsburg.
+
Eintracht Frankfurt schlägt den FC Augsburg.

SGE

Eintracht Frankfurt schlägt Augsburg - und stößt Tor zur Champions League weit auf

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt schlägt den FC Augsburg und holt drei ganz wichtige Punkte auf dem Weg Richtung Champions League.

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg 2:0 (1:0)

Aufstellung Eintracht FrankfurtTrapp – Tuta, Hinteregger, N'Dicka – Chandler, Sow, Kamada, Rode, Kostić – Jović, Silva
Aufstellung FC AugsburgGikiewicz – Suchý, Oxford, Uduokhai – Gumny, Morávek, Bénes, Gruezo, Pedersen – Richter, Niederlechner
Tore1:0 Hinteregger (37. Minute), 2:0 Silva (58. Minute)
SchiedsrichterRobert Schröder (Hannover)

>>> Ticker aktualisieren <<<

ENDE: Eintracht Frankfurt schlägt den FC Augsburg verdient mit 2:0 und macht damit einen weiteren Schritt Richtung Champions League-Qualifikation. Hinteregger und Silva waren die Torschützen für die SGE.

+++ 89. Minute: Die letzten Minute der regulären Spielzeit laufen. Schwer vorzustellen, dass die Eintracht diesen Sieg noch au der Hand gibt.

+++ 88. Minute: Adi Hütter bringt Durm für Chandler.

+++ 83. Minute: Nächster Wechsel bei der SGE, Kamada geht, Barkok kommt.

+++ 82. Minute: Ilsanker fällt Vargas, Schiedsrichter Schröder entscheidet auf Freistoß für Augsburg, 20 Meter vor dem Tor der Eintracht. Vargas tritt an, sein Schuss geht aber knapp am Winkel vorbei.

+++ 79. Minute: Younes und Ilsanker ersetzen Sow und Jovic bei der Eintracht.

+++ 78. Minute: Noch zwölf Minuten plus Nachspielzeit, dann hat Eintracht Frankfurt einen weiteren Schritt in Richtung Champions League gemacht.

+++ 73. Minute: Finnbogasson tritt an und schießt den Ball über das Tor - weiter 2:0 für die Eintracht.

+++ 72. Minute: Elfmeter für den FC Augsburg.

+++ 71. Minute: Nach einer Ecke kommt Tuta mit dem Oberarm an den Ball. Schiedsrichter Schröder checkt den VAR und schaut sich die Szene selbst am Monitor an.

+++ 68. Minute: Jovic mal mit einem Abschluss, der Ball fliegt aber Richtung leere Tribüne.

+++ 64. Minute: Wann geht der FC Augsburg mehrt Risiko ein? Bislang zeigen die Gäste keine Reaktion auf das zweite Tor der Eintracht.

+++ 58. Minute: TOOOOOR für die SGE! Und wie überragend gespielt war das denn bitte? Rode zeigt eine klasse Übersicht, spielt raus auf Kostic, der flankt butterweich vors Tor, wo Silva den Ball ins Tor köpft.

+++ 56. Minute: Eintracht Frankfurt hat die Partie auch in der zweiten Hälfe im Griff. Die Gäste lauern auf Konter, defensiv lässt die SGE aber nichts anbrennen.

+++ 51. Minute: Jovic sieht nach einem taktische Foul die Gelbe Karte.

+++ 50. Minute: Kostic flankt auf den langen Pfosten, Chandler versucht es mit einem Lupfer per Kopf, der Ball geht aber deutlich über das Tor.

+++ 46. Minute: Gelbe Karte für Uduokhai.

+++ 46. Minute: Weiter geht es mit der 2. Halbzeit. Hasebe ersetzt bei der Eintracht Torschütze Hinteregger.

Halbzeit: Eintracht Frankfurt geht mit einer insgesamt verdienten 1:0-Führung in die Pause. Die Gäste aus Augsburg sind aber vor allem durch Konter stets gefährlich.

+++ 43. Minute: Freistoß in aussichtsreicher Situation für die Eintracht, nach Foul an Rode. Kostic übernimmt, er hämmert den Ball aber genau in die Mauer.

+++ 37. Minute: Jetzt ist er drin! TOOOOOOOR für die Eintracht! Martin Hinteregger trifft per Kopf zur wichtigen Führung.

+++ 37. Minute: Silva hat die Führung auf dem Kopf, doch Gikiewicz lenkt den Kopfball, nach Kostic-Flanke, noch gerade so über die Latte.

+++ 35. Minute: Nächster Abschluss der Gäste, Niederlechner zielt aber zu zentral, um Trapp ernsthaft gefährden zu können.

+++ 31. Minute: Hinteregger unterbindet einen Konter mit einem Foul an Richte und sieht dafür die Gelbe Karte.

+++ 31. Minute: Eintracht Frankfurt tut sich schwer gegen die diszipliniert verteidigende Hintermannschaft des FC Augsburg. Jovic und Silva hängen völlig in der Luft.

+++ 25. Minute: Augsburg mit der dicken Chance zur Führung, Benes sieht Strobl, dessen Schuss wird aber noch geblockt, sonst hätte wäre es ganz gefährlich geworden.

+++ 23. Minute: Derzeit wenig los in den Strafräumen beider Teams. Das Spiel findet hauptsächlich im Mittelfeld statt.

+++ 18. Minute: Martin Hinteregger vereitelt mit all seiner Qualität einen aussichtsreichen Konter der Gäste. Niederlechner wäre in der Mitte völlig frei gewesen, der Österreicher verhindert aber in letzter Sekunde das Zuspiel.

+++ 15. Minute: Ausgeglichene Partie bis hierhin. Nach einer Druckphase der Eintracht zu Beginn, konnten sich die Augsburger aus der Umklammerung befreien und selbst Akzente setzen in der Offensive.

+++ 10. Minute: Plötzlich hat der FC Augsburg die Chance zur Führung! Richter zieht aus 20 Metern ab, der Schuss ist für Trapp kein Problem, doch die Eintracht sollte nun gewarnt sein.

+++ 5. Minute: Erste Chance der Partie: Ndicka mit einer Flanke genau auf den Kopf von Silva, der bringt die Kugel aber nicht an Gikiewicz vorbei.

+++ 3. Minute: Von Beginn an drängt die Eintracht die Gäste in die Defensive und macht Druck.

+++ 1. Minute: Anpfiff in der Frankfurter Arena. Auf gehts, Jungs!

+++ 20:10 Uhr: Ein besonderes Wiedersehen gibt es heute übrigens für Martin Hinteregger von Eintracht Frankfurt. Der Innenverteidiger spielte einst für die Fuggerstädter, bevor er zur SGE wechselte.

Eintracht Frankfurt: Mit Doppelspitze gegen den FC Augsburg

+++ 19:30 Uhr: Die Aufstellungen für die Partie Eintracht Frankfurt gegen den FC Augsburg sind da. Für folgendes Personal haben sich die beiden Trainer entschieden:

Eintracht Frankfurt: Trapp – Tuta, Hinteregger, N‘Dicka – Chandler, Sow, Kamada, Rode, Kostić – Jović, Silva 

FC Augsburg: Gikiewicz – Suchý, Oxford, Uduokhai – Gumny, Morávek, Bénes, Gruezo, Pedersen – Richter, Niederlechner

+++ 17:13 Uhr: Der FC Augsburg muss bei Eintracht Frankfurt auf zwei gesperrte Akteure verzichten. Daniel Caligiuri und Sami Khedira sahen am letzten Spieltag jeweils die fünft Gelbe Karte und fehlen im Auswärtsspiel am Main.

Update vom Dienstag, 20.04.2021, 13.39 Uhr: Eintracht Frankfurt trifft in der englischen Wochen am Dienstagabend (20.04.2021) auf den FC Augsburg. Schiedsrichter der Partie ist Robert Schröder. Der 35-jährige Unparteiische aus Hannover leitet am Dienstag seine 30. Bundesligapartie. Ihm zur Seite stehen Jan Clemens Neitzel-Petersen und Robert Wessel. Vierter Offizieller ist Tobias Reichel. Florian Badstübner wird im Kölner Keller an den Bildschirmen Platz nehmen.

Erstmeldung vom Montag, 19.04.2021, 15.39 Uhr: Frankfurt - Eintracht Frankfurt trifft am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga in der heimischen Arena auf den FC Augsburg. Die Manschaft von Trainer Adi Hütter liegt weiter auf Rang vier der Tabelle, der Vorsprung auf Borussia Dortmund ist aber auf vier Punkte geschmolzen. Grund dafür war die Niederlage der SGE bei Borussia Mönchengladbach und der Sieg des BVB gegen Werder Bremen. Trotzdem ist Eintracht Frankfurt noch immer in einer sehr guten Position, erstmals in der Vereinsgeschichte die Champions League zu erreichen.

Eintracht Frankfurt trifft auf den FC Augsbgurg

„Gegen den FC Augsburg ist unbestritten ein wichtiges Spiel. Bis auf Samstag haben wir in den Wochen zuvor überragende Leistungen gezeigt. Möchten wir vorne dabeibleiben, sollten wir morgen gewinnen. Entsprechend werde ich die Mannschaft einstellen“, sagte Adi Hütter vor der Partie gegen die Fuggerstädter.

Der Trainer wirft noch einmal einen Blick zurück auf die Eintracht-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach. „Die Kritik ist nach der Niederlage berechtigt. Dennoch dürfen wir nicht alles von einem Spiel abhängig machen. Wir möchten in den restlichen fünf Spielen nochmal alles reinwerfen, um etwas noch nie Erreichtes zu schaffen“, so der SGE-Coach, der eine Reaktion erwartet: „Wir haben von 29 Spielen vier verloren. Wir wissen, was wir falsch gemacht haben. Die Mannschaft hat den Charakter, um eine Reaktion zu zeigen.“

Eintracht Frankfurt: Hinteregger und Hasebe wieder dabei

Gute Nachrichten gibt es bei einem Duo von Eintracht Frankfurt, das wohl dabei sein kann gegen den FC Augsburg: „Martin Hinteregger hat sich gestern nach dem Spielersatztraining – durchaus etwas überraschend – komplett zurückgemeldet. Er hat normal mittrainiert und ist für morgen entsprechend eine Option. Makoto Hasebe ist für morgen ein Thema“, sagte Hütter in der Pressekonferenz.

Adi Hütter fordert die Mannschaft auf, sich völlig auf das Heimspiel gegen den FC Augsburg zu konzentrieren, damit der wichtige Sieg eingefahren werden kann: „Wir müssen den Kampf annehmen und konzentriert sein. Dann haben wir die Qualität, um Augsburg zu schlagen. Wir schauen darauf, was wir selbst beeinflussen können. Wir müssen unsere Ergebnisse bringen, um Druck auszuüben.“ (smr)

Die restlichen Begegnungen des 30. Spieltags: 1. FC Köln - RB Leipzig, Bayern München - Bayer Leverkusen, Arminia Bielefeld - FC Schalke 04*, Borussia Dortmund - Union Berlin, TSG Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach, Werder Bremen - Mainz 05, VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg, Hertha BSC - SC Freiburg (abgesagt).

Das könnte Sie auch interessieren